Sprossen – Superfood von der Fensterbank

Frische Sprossen sind ein echtes Superfood, das unsere Gesundheit auf vielfältige Weise fördern kann. Sie sind nährstoffreich, schmackhaft und einfach zu ziehen. Mit etwas Kreativität lassen sie sich in viele verschiedene Gerichte integrieren. Probiere es doch einfach mal aus und entdecke die Kraft der frischen Sprossen!

Sprossen, die zarten Keimlinge von Pflanzen, sind wahre Kraftpakete voller Nährstoffe. Sie stecken voller Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme und sekundärer Pflanzenstoffe, die unserer Gesundheit auf vielfältige Weise guttun.

Die Auswahl an Sprossen ist groß und vielfältig. Von Alfalfa über Brokkoli bis hin zu Kresse und Mungobohnen – für jeden Geschmack und jedes Gericht ist etwas dabei. Sprossen können pur als Salat, als Topping auf Brot oder Suppe oder als Zutat in Smoothies und Müslis genossen werden.

Gesundheitliche Vorteile:

  • Stärkung des Immunsystems: Die hohe Anzahl an Vitaminen und Mineralstoffen in Sprossen stärkt die Abwehrkräfte und hilft, Krankheiten vorzubeugen.
  • Verbesserung der Verdauung: Enzyme in Sprossen unterstützen die Verdauung und können bei Verdauungsproblemen wie Blähungen und Völlegefühl helfen.
  • Entzündungshemmend: Sekundäre Pflanzenstoffe in Sprossen wirken entzündungshemmend und können so bei verschiedenen Krankheiten wie Rheuma oder Arthritis unterstützend wirken.
  • Förderung der Zellgesundheit: Antioxidantien in Sprossen schützen die Zellen vor freien Radikalen und können so zur Vorbeugung von Krebs und anderen Krankheiten beitragen.

Sprossen selbst ziehen:

Sprossen kann man ganz einfach selbst ziehen. Man benötigt dafür nur ein Keimglas oder einen Sprossengarten und etwas Saatgut. In der Regel keimen die Samen innerhalb von wenigen Tagen und können dann nach etwa einer Woche geerntet werden.

Vorheriger Tipp
Weihrauch: Mehr als ein himmlischer Duft